Hallo   Click to listen highlighted text! Hallo
Background Image
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

AKTUELLE PROJEKTE

Um den Ansatz der stetigen Weiterentwicklung gerecht zu werden, bemüht sich die ABS gGmbH bei der Auswahl und Umsetzung aktueller Projekte um eine große Vielfalt an Aufgaben und Einsatzbereichen, wie folgende Maßnahmen beweisen.

 

AGH (Arbeitsgelegenheit): Das Fundament der ABS gGmbH im Bereich der arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen stellt seit 2005 die Umsetzung und Begleitung von Arbeitsgelegenheiten in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Vorpommern-Greifswald Nord dar. Kennzeichnend für diese Beschäftigungsform ist die Zusätzlichkeit abseits des ersten Arbeitsmarktes, dies bedeutet, dass die angebotenen Tätigkeiten auf dem zweiten Arbeitsmarkt mit gemeinnütziger Ausrichtung angesiedelt sind.

 

BuFDi (Bundesfreiwilligendienst): Seit 2012 ist die ABS gGmbH anerkannter Rechtsträger für den Bundesfreiwilligendienst, welcher vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben ausgeschrieben wird und ein Engagement zugunsten des Allgemeinwohls, unabhängig vom Geschlecht, Alter, Herkunft oder Bildung, fördert. Die bei uns zur Verfügung stehenden 31 TeilnehmerInnenplätze sind auf 10 Einsatzorte verteilt und umfassen den handwerklichen, sozialen, kaufmännisch-kulturellen sowie grünen Bereich.

 

Zellawie Land (Zusammen endlich leben lernen – aber wie?): Dieses vom Jobcenter Vorpommern-Greifswald Nord mit dem Schwerpunkt Fallmanagement initiierte Projekt wird seit Januar 2016 von der ABS gGmbH umgesetzt und folgt der Zielsetzung, innerhalb von sechs Monaten eine Verbesserung der Erwerbssituation der ländlichen TeilnehmerInnen herbeizuführen. Dies geschieht durch eine besonders intensive Einzelfallbetreuung, von der Ermittlung der Vermittlungshemmnisse über betriebliche Erprobungen bei unseren Netzwerkpartnern bis zur Vermittlung von Praktikumsplätzen bei potenziellen ArbeitergeberInnen.

 

FIM extern (FlüchtlingsIntegrationsMaßnahme extern): Die FIM extern liefen im Februar 2017 bei der ABS gGmbH an und beruhen auf einer Zusammenarbeit vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, der Agentur für Arbeit sowie des Landkreises Vorpommern-Greifswald. Ziele des Programms sind die frühzeitige Integration geflüchteter Personen in den Arbeitsmarkt, ein kultureller Austausch und eine Minderung der sprachlichen Barriere zwischen Deutschen und Neuzugewanderten. Die TeilnehmerInnen der FIM leben mehrheitlich in Wohnheimen und erwarten den Entscheid ihrer Bleibeanträge und Deutschkurse, so dass ein hohes Maß an Flexibilität und Kompetenz nötig ist, um auf Veränderungen und Schwankungen des Programms einzugehen.

 

Tandem Greifswald: Seit Januar 2018 führt die ABS gGmbH in Kooperation mit dem Jobcenter Vorpommern –Greifswald Nord und dem ESF maßgeschneiderte Einzel- sowie Kleingruppencoachings zur Heranführung an den Arbeitsmarkt durch. Die über 25-jährigen TeilnehmerInnen dieses Projekts zeichnen sich durch einen ausgeprägten Unterstützungsbedarf aus, der in einem individuellen Zeitraum von bis zu 24 Monaten an je zwei Tagen pro Woche ganzheitlich erfasst und gemindert werden soll. Die umfassende Stabilisierung der Teilnehmenden ermöglicht im Anschluss die Heranführung zur Aufnahme einer Ausbildung oder Beschäftigung – je nach individuellen Vorstellungen und Tempo. Zusätzlich kann innerhalb des Projektes, auf Wunsch des Teilnehmenden, eine Outfit- und Stilberatung veranlasst werden, die neben der professionellen Darstellung der fachlichen Kompetenzen in den Bewerbungsunterlagen einen beruflichen Wiedereinstieg fördern – ebenso wie die Hilfestellungen zu allen Belangen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

abs ESF Logo 2014   Landessignet 370

 

Tandem Stavenhagen: Aufgrund des großen Erfolgs des Projekts Tandem in Greifswald entschloss sich das Jobcenter Mecklenburgische Seenplatte im Zusammenarbeit mit dem ESF dazu, diese kombinierte Maßnahme zum Abbau von Vermittlungshemmnissen und der unterstützten Arbeitsaufnahme ab Januar 2019 ebenfalls durch die ABS gGmbH anzubieten. Inhaltlich ist das Projekt wie der Namensgeber aus Greifswald ausgerichtet, allerdings wurde eine Anpassung der Teilnahmedauer von je zwei Tagen pro Woche auf 6 Monate vorgenommen.

 abs ESF Logo 2014  Landessignet 370

 

Nicht ohne Dich: Dieses vom Jobcenter Vorpommern – Greifswald Nord und dem ESF getragene Projekt richtet sich mit seinen 5 Präsenstagen pro Woche für einen Zeitraum von 6 Monaten an TeilnehmerInnen mit einem hohen Coachingbedarf. Die engmaschige Betreuung der Teilnehmenden gliedert sich in drei verschiedene Phasen, die aufeinander abgestimmt und in zunehmendem Maße immer mehr Mitwirkung durch die TeilnehmerInnen erfordert, so dass Kompetenzen und die Belastbarkeit wieder auf- bzw. ausgebaut werden. So wird in Schulungen das Allgemeinwissen aufgefrischt und in Verbindung mit dem freitäglichen Sportangebot ein besonderes Augenmerk auf die Verbesserung der gesundheitlichen Situation der Teilnehmenden gelegt. Die praktischen Erprobungen in den Werkstätten der ABS gGmbH vervollständigen die Kombination aus körperlicher und geistiger Weiterentwicklung, die den Aufbau eines routinierten Alltags zielgerichtet unterstützen, um durch die Vermittlung in Praktika einen Übergang in eine Beschäftigung aufzuzeigen.

abs ESF Logo 2014  Landessignet 370

 

Teilhabechancen durch Intensivcoaching: Dieses Projekt lief im März 2019 in Kooperation mit dem Jobcenter Vorpommern – Greifswald Nord und dem ESF bei der ABS gGmbH als Maßnahmenkombination an. In einem auf den Teilnehmenden angepassten Zeitraum von bis zu 6 Monaten sollen über 25-jährige an zwei Präsenstagen pro Woche derartig unterstützt und begleitet werden, dass der ganzheitliche Abbau von Vermittlungshemmnissen eine Teilhabe auf dem Arbeitsmarkt nach sich zieht. Ein Schwerpunkt bildet dabei die Erprobung der TeilnehmerInnen in vielfältigen Praktika, die zum einen der Annäherung an den Arbeitsmarkt und zum anderen als Nahtstelle zur Aufnahme einer Beschäftigung dienen soll. Eine intensive Begleitung durch die Coaches rundet das Projekt in seiner praktischen Ausrichtung ab.

 abs ESF Logo 2014  Landessignet 370

 

  Click to listen highlighted text! Um den Ansatz der stetigen Weiterentwicklung gerecht zu werden, bemüht sich die ABS gGmbH bei der Auswahl und Umsetzung aktueller Projekte um eine große Vielfalt an Aufgaben und Einsatzbereichen, wie folgende Maßnahmen beweisen.   AGH (Arbeitsgelegenheit): Das Fundament der ABS gGmbH im Bereich der arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen stellt seit 2005 die Umsetzung und Begleitung von Arbeitsgelegenheiten in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Vorpommern-Greifswald Nord dar. Kennzeichnend für diese Beschäftigungsform ist die Zusätzlichkeit abseits des ersten Arbeitsmarktes, dies bedeutet, dass die angebotenen Tätigkeiten auf dem zweiten Arbeitsmarkt mit gemeinnütziger Ausrichtung angesiedelt sind.   BuFDi (Bundesfreiwilligendienst): Seit 2012 ist die ABS gGmbH anerkannter Rechtsträger für den Bundesfreiwilligendienst, welcher vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben ausgeschrieben wird und ein Engagement zugunsten des Allgemeinwohls, unabhängig vom Geschlecht, Alter, Herkunft oder Bildung, fördert. Die bei uns zur Verfügung stehenden 31 TeilnehmerInnenplätze sind auf 10 Einsatzorte verteilt und umfassen den handwerklichen, sozialen, kaufmännisch-kulturellen sowie grünen Bereich.   Zellawie Land (Zusammen endlich leben lernen – aber wie?): Dieses vom Jobcenter Vorpommern-Greifswald Nord mit dem Schwerpunkt Fallmanagement initiierte Projekt wird seit Januar 2016 von der ABS gGmbH umgesetzt und folgt der Zielsetzung, innerhalb von sechs Monaten eine Verbesserung der Erwerbssituation der ländlichen TeilnehmerInnen herbeizuführen. Dies geschieht durch eine besonders intensive Einzelfallbetreuung, von der Ermittlung der Vermittlungshemmnisse über betriebliche Erprobungen bei unseren Netzwerkpartnern bis zur Vermittlung von Praktikumsplätzen bei potenziellen ArbeitergeberInnen.   FIM extern (FlüchtlingsIntegrationsMaßnahme extern): Die FIM extern liefen im Februar 2017 bei der ABS gGmbH an und beruhen auf einer Zusammenarbeit vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, der Agentur für Arbeit sowie des Landkreises Vorpommern-Greifswald. Ziele des Programms sind die frühzeitige Integration geflüchteter Personen in den Arbeitsmarkt, ein kultureller Austausch und eine Minderung der sprachlichen Barriere zwischen Deutschen und Neuzugewanderten. Die TeilnehmerInnen der FIM leben mehrheitlich in Wohnheimen und erwarten den Entscheid ihrer Bleibeanträge und Deutschkurse, so dass ein hohes Maß an Flexibilität und Kompetenz nötig ist, um auf Veränderungen und Schwankungen des Programms einzugehen.   Tandem Greifswald: Seit Januar 2018 führt die ABS gGmbH in Kooperation mit dem Jobcenter Vorpommern –Greifswald Nord und dem ESF maßgeschneiderte Einzel- sowie Kleingruppencoachings zur Heranführung an den Arbeitsmarkt durch. Die über 25-jährigen TeilnehmerInnen dieses Projekts zeichnen sich durch einen ausgeprägten Unterstützungsbedarf aus, der in einem individuellen Zeitraum von bis zu 24 Monaten an je zwei Tagen pro Woche ganzheitlich erfasst und gemindert werden soll. Die umfassende Stabilisierung der Teilnehmenden ermöglicht im Anschluss die Heranführung zur Aufnahme einer Ausbildung oder Beschäftigung – je nach individuellen Vorstellungen und Tempo. Zusätzlich kann innerhalb des Projektes, auf Wunsch des Teilnehmenden, eine Outfit- und Stilberatung veranlasst werden, die neben der professionellen Darstellung der fachlichen Kompetenzen in den Bewerbungsunterlagen einen beruflichen Wiedereinstieg fördern – ebenso wie die Hilfestellungen zu allen Belangen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.      Tandem Stavenhagen: Aufgrund des großen Erfolgs des Projekts Tandem in Greifswald entschloss sich das Jobcenter Mecklenburgische Seenplatte im Zusammenarbeit mit dem ESF dazu, diese kombinierte Maßnahme zum Abbau von Vermittlungshemmnissen und der unterstützten Arbeitsaufnahme ab Januar 2019 ebenfalls durch die ABS gGmbH anzubieten. Inhaltlich ist das Projekt wie der Namensgeber aus Greifswald ausgerichtet, allerdings wurde eine Anpassung der Teilnahmedauer von je zwei Tagen pro Woche auf 6 Monate vorgenommen.      Nicht ohne Dich: Dieses vom Jobcenter Vorpommern – Greifswald Nord und dem ESF getragene Projekt richtet sich mit seinen 5 Präsenstagen pro Woche für einen Zeitraum von 6 Monaten an TeilnehmerInnen mit einem hohen Coachingbedarf. Die engmaschige Betreuung der Teilnehmenden gliedert sich in drei verschiedene Phasen, die aufeinander abgestimmt und in zunehmendem Maße immer mehr Mitwirkung durch die TeilnehmerInnen erfordert, so dass Kompetenzen und die Belastbarkeit wieder auf- bzw. ausgebaut werden. So wird in Schulungen das Allgemeinwissen aufgefrischt und in Verbindung mit dem freitäglichen Sportangebot ein besonderes Augenmerk auf die Verbesserung der gesundheitlichen Situation der Teilnehmenden gelegt. Die praktischen Erprobungen in den Werkstätten der ABS gGmbH vervollständigen die Kombination aus körperlicher und geistiger Weiterentwicklung, die den Aufbau eines routinierten Alltags zielgerichtet unterstützen, um durch die Vermittlung in Praktika einen Übergang in eine Beschäftigung aufzuzeigen.     Teilhabechancen durch Intensivcoaching: Dieses Projekt lief im März 2019 in Kooperation mit dem Jobcenter Vorpommern – Greifswald Nord und dem ESF bei der ABS gGmbH als Maßnahmenkombination an. In einem auf den Teilnehmenden angepassten Zeitraum von bis zu 6 Monaten sollen über 25-jährige an zwei Präsenstagen pro Woche derartig unterstützt und begleitet werden, dass der ganzheitliche Abbau von Vermittlungshemmnissen eine Teilhabe auf dem Arbeitsmarkt nach sich zieht. Ein Schwerpunkt bildet dabei die Erprobung der TeilnehmerInnen in vielfältigen Praktika, die zum einen der Annäherung an den Arbeitsmarkt und zum anderen als Nahtstelle zur Aufnahme einer Beschäftigung dienen soll. Eine intensive Begleitung durch die Coaches rundet das Projekt in seiner praktischen Ausrichtung ab.     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Click to listen highlighted text!